Crossmedial und gut erzählt lautet die Erfolgsparole

Das Thema „Versicherungen“ ist ja eigentlich von Grund her eher unsexy. Was also tun, wenn man als Unternehmen nicht nur Werbebotschaften platzieren, sondern Menschen emotional berühren, integrieren und zu Empfehlern machen will? Aufgabe: nicht nur das Angebot bzw. Produkt soll kommuniziert werden, es muss auch zur Schweiz passen und das Image soll natürlich auch möglichst positiv beeinflusst werden.

Das Rezept? Kreiere eine Kampagne, die nicht nur die Zielgruppe „touched“, sondern veranlasst darüber zu reden, zu empfehlen, teilen und mit zu machen. Der Benefit on top? Es ist menschlich, aus dem Leben und macht Spass zu verfolgen. Und zack,  ist nicht nur die eigentliche Zielgruppe involviert, sondern die komplette Marke wird sympathisch transportiert und bleibt…im besten Fall…lange im Kopf und Gespräch.

Bei der aktuellen Allianz Kampagne für Schweizer KMUs kann man der Düsseldorfer Agentur Oglivy & Mather nur gratulieren. Hier prallen stimmiges Konzept, Kreativität und durchdachtes Vorgehen aufeinander.

Was das Beispiel so interessant für Sie macht? Es beweist, dass die beste Idee und Kampagne nur dann funktioniert, wenn sie konzeptionell gut aufgebaut und crossmedial kommuniziert wird. Gute Planung ist das eine, konsequente Umsetzung auf allen Ebenen des Mediennutzungsverhalten Ihrer Zielgruppe das andere.

Denn sind wir mal ehrlich…wo holen Sie sich Ihre Infos her? Sie lesen Zeitung, Ihre Post, Emails, hören Radio, scannen das Internet nach Interessen und Schlagworten, schauen Fern…also alleine hier schon eine Vielzahl an Kanälen, die Sie zur persönlichen und selektierten Informationsbeschaffung nutzen, um von der Infoflut jeden Tag nicht völlig überrollt zu werden. Und wissen Sie was? So machen das andere auch…oder eben nochmal anders. Und jetzt denken Sie mal kurz an Ihre spezielle Zielgruppe.

Eine funktionierende Kampagne muss also so ausgelegt und umgesetzt werden, dass sie auf bzw. über die zahlreichen Kommunikationskanäle funktioniert und ankommt. Möglichst lange, um immer wieder im „Wirkungskreis“ Ihrer Zielgruppe präsent zu sein. Das gelingt jedoch nicht mit platten und schon 1’000 x da gewesenen Sprüchen. Erzählen Sie Geschichten….ja, Sie haben richtig gelesen. Auch wenn Sie kein Autor oder (bisher) nur privat ein Geschichtenerzähler sind. Machen Sie Ihr Unternehmen, Produkt und Angebot erlebbar, sympathisch und bewegen Sie mit Informationen, die auf Ihre Zielgruppe abgestimmt ist.

Und…als Sahnehäubchen gibt es dann noch die Chance, aktiv dabei zu sein und „kostenlose Werbung“ für sein Unternehmen zu machen…ein Aufruf, teilen, teilen, teilen, eigene Webseite und fertig ist die Laube. Langfristig werden dann Zielgruppe und Neukunden gebannt.

Hintergründe und weitere Infos zur Düsseldorfer Kampagne finden Sie hier.

Puh, für Sie eine wahre Gretchen Frage? Gretchen Kommunikation hilft Ihnen auf Ihrem Weg…

By | 2015-10-14T12:42:01+00:00 11. Oktober 2015|