Anders fällt auf!

Anders zu sein, wahrgenommen zu werden und aufzufallen, kann in der Kommunikation – aber eigentlich im ganzen Leben – Fluch und Segen zugleich sein.

Unternehmen (er)schaffen sich ihre Wiedererkennbarkeit und ihren einzigartigen Fingerabdruck in der Anbieterlandschaft durch ihr Logo, ihr Corporate Design – glänzen durch Texte, Fotos, Anzeigen, virale Kampagnen, die möglichst „unique“ sind, um auf- oder mal aus dem Raster zufallen.

Anders fällt eben auf. Ob man damit den allgemeinen Geschmack trifft und auf breite Zustimmung stösst – oder eben ganz bewusst nicht, um aus der Masse endlich herauszustechen – ist meistens erstmal sekundär.

Und Sie ganz persönlich? So als Mensch? Welche Visitenkarte legen Sie sich zu, wenn es darum geht Sie und Ihre Einzigartigkeit auf einen Blick erkennbar zu machen? Frisur, Schmuck, Style, Sprache, Auftreten…gut und schön. Das geht im wirklichen Leben und B2B, also Business to Business, sicher gut. Aber wenn der persönliche Kontakt erst der zweite Schritt ist?

Direkt im ersten Schritt auffallend anders sein?

Genau an diesem Punkt kommen viele unserer Kunden auf uns zu. Nämlich dann, wenn auffallende Kommunikationskanäle und andersartige Wege geschaffen werden müssen, die es erst möglich machen, sich persönlich kennen zu lernen. Oder eben, damit der potentiell interessierte Kunde überhaupt auf sie aufmerksam wird. Reine Unternehmens-Kommunikations-Marketing-Strategie meinen Sie?

Und wie sieht es da bei Ihnen aus, wenn es um die eigene Nase geht? Denn wie heisst es so schön? Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Ja, dann wird es schon schwierig. Zu unseren Kunden gehören auch Recruiter und Unternehmer die im HR Bereich tätig sind und sich oft mehr als wundern, wie Stellenbewerber ihr bestes Produkt, nämlich sich selber, anpreisen. Genau, wir sprechen hier von den allseits beliebten Bewerbungsunterlagen.

Bewerbungsvorlagen mit Wumms

Aber mal von Anfang an. Interessante Stelle gefunden, Anbieter durchleuchtet, Stil und Voraussetzungen passen. Und dann geht das Trauerspiel doch oft schon los. Kaum einer von uns „Normalsterblichen“ hat hier auf Anhieb und spielerisch leicht den richtigen Pack-an für die Gestaltung der Bewerbungsunterlagen. Es sei denn, Sie gehören zu den begnadeten Hobby-Designern, richtig? Da werden Word-Vorlagen mit Schrift- und Farbauswahl gequält, Freunde um Hilfe bzw. um deren alte Bewerbungen als Muster angefleht oder Google befragt.

Nagel auf den Kopf getroffen?  Natürlich geht es – so wird es doch überall propagiert – immer viel mehr um den Inhalt, als die Form (oder im Zwischenmenschlichen: um den Charakter und nicht um das Aussehen, denn alles andere ist ja oberflächlich, oder?). Aber sind wir doch mal ehrlich, das stimmt nur bedingt! Und da wären wir also wieder bei dem „keine zweite Chance…“.

Also her mit der richtigen Lösung!

Was also tun? Wer Gretchen kennt und unsere Gretchen Fragen verfolgt weiss, dass wir nicht nur die „Schneekugel-Welt“ der Unternehmen schütteln, sondern auch sonstige Themen mit unserem Netzwerk, guten Ideen und den passenden Produkten auf den Kopf stellen. Dann wissen Sie auch, was jetzt kommt…genau…unsere Gretchen-Idee für Ihre nächste Bewerbung.

Neben Texten von uns und Bewerbungsbildern von unseren unterschiedlichen Fotografen im Netzwerk, finden Sie hier, online auf einen Klick, die Unterstützung, die Sie wirklich brauchen, um sich modern, kreativ und professionell zu bewerben. In diesem Paket steckt Ihre grafische Eintrittskarte, die Sie natürlich auch ganz individuell anpassen können, zu einem neuen Job. Also ran an den Speck und versetzen Sie Ihren neuen Arbeitgeber ins angenehme und überraschte Staunen!

Mal gucken?

Das dürfen Sie natürlich auch. Hier haben wir Ihnen – quasi als kleinen Appetizer für Ihr neues, persönliches Product Placement – ein paar unterschiedliche Vorlagen auf einen Blick rausgesucht:

 

Viel Spass und natürlich noch mehr Erfolg bei Ihrer zukünftigen Werbekampagne für sich selber!

Und bleiben Sie neugierig mit uns….

Ihr Gretchen-Team

By | 2017-07-11T17:38:04+00:00 11. Juli 2017|